Es muß nicht immer Stein sein. Mit einer Holzfassade können optische Akzente gesetzt werden.          Mit unserer fachgerechten Ausführung und der richtigen Holzwahl (hier Lärche) haben Sie eine dauerhafte, schöne und ökologische Lösung für Ihre Fassade. Lärche kann z.B. farblich unbehandelt bleiben, so das keine regelmäßigen Streicharbeiten, wie bei einer verputzten Wandfläche nötig werden.

Falls das natürliche Erscheinungsbild des Holzes nicht zum Objekt passt oder nicht gefällt, erfüllen wir Ihre Farbwünsche unter Verwendung hochwertiger, dauerhafter Beschichtungssysteme.

Übrigens, eine effiziente Möglichkeit alte unansehnliche Fassaden hinter einer zusätzlichen Wärmedämmung verschwinden zu lassen.

Es stehen eine große Auswahl von Profilen bereit, die eine Vielzahl gestalterischer Möglichkeiten bieten.

Wir legen Ihnen gerne Muster vor und beraten Sie hierzu ausführlich.

"Römerwelt" in Rheinbrohl

Ein Schandfleck in Montabaur verschwindet:

Akzente setzten mit einer Verkleidung und Schiebeläden aus Lärche-Rhombuslatten:

Anbau an ein Einfamilienwohnhaus in ökologischer Holzrahmenbauweise, mit einer Verkleidung aus Nut+Feder-Bohlen in "Rhombus-Latten-Optik" und als Kontrast, 2 Wandflächen mit Fassadenplattenverkleidung.

Vorteil der Nut+Feder-Bohlen: Die Fassade ist im Gegensatz zur offenen Lattenfassade komplett geschlossen.

 Boden-Deckelschalung: